RAUMHAFEN Home Info Galerie Raumschiffhandel Anzeigen Cantina RAUMHAFEN Navigation Bar

BLANK

Comic-Detektiv
NICK NICKEL LOGO

 V.A.G. Service Mitarbeiter Wettbewerb

Sammlerhompage, kreiert von Wolfgang Schloegl ( E-Mail ) (Kaufe Nick Nickel Sachen!)

WER IST "NICK NICKEL"?

Zunächst zur Entstehungsgeschichte: Die Volkswagen AG startete 1991/92 einen seitdem jährlichen abgehaltenen Service Mitarbeiter Wettbewerb. Nick Nickel ist dabei ein Comic-Detektiv, dessen Abenteuer von der V.A.G. an rund 30.000 Mitarbeiter (entspricht 50 Prozent) der VW Serviceorganisation verteilt werden. Nick Nickel soll den Servicegedanken des einzelnen stärken, auf unterhaltsame Art zum Lernen anregen und die Teilnehmer zu Bestleistungen motiviert. Laut VW ist das Teilnahmeengagement stets überwältigend.

Der Wettbewerb läuft in mehreren Teilen ab. Hat ein Mitarbeiter einen Teil gelöst, erhält er/sie den nächsten Teil. So sind meines Wissens pro Wettbewerb drei Teile zu lösen. Die Teile kommen z.B. als Comic-Strips, Fragebögen, Musikkasetten oder Videos (Trick- und Spielfilme), das ganze ist recht aufwendig produziert. Zuletzt kommt es zum Finale in einer Endrunde, die irgendwo in Deutschland für alle Finalisten abgehalten wird. Auch 2002 musste VW die 165 Endrundenteilnehmer im Losverfahren ermitteln. Als Preise winken verschieden Kleingewinne und in der Endrunde attraktive Reiseprämien.

Das Hamburger Medien-Unternehmen Proximity Group Germany gestaltet seit Programmbeginn 1991 den Wettbewerb "Nick Nickel". Auch für 2004 hat sich Proximity nach eigenen Angaben im Pitch gegen sechs Mitbewerber durchgesetzt und kann mit dem Nick-Nickel-Etat arbeiten.

DAS SAMMELGEBIET "NICK NICKEL"

Der Comic-Detektiv Nick Nickel wurde von Donald Völker, Otto Vernimb und Matthias Thorsen erfunden. Von ihnen wurde die Aktion bis 1994 begleitet. Bernd Schöttke, damals Senior Texter bei der betreuenden Agentur TEAM/Direct, hat den griffigen und eingängigen Namen beigesteuert. Ursprünglich sollte als Illustrator Jordi Bernet gewonnen werden, der Zeichern des Comics Torpedo 1936, einem knallharten Krimi und wohl zunächst Wunschvorlage für Nick Nickel.

Da aber Jordi Bernet zu dieser Zeit nicht zur Verfügung stand, wurde man über Hamburger Bekanntschaften auf Chris Scheuer aufmerksam, einem österreichischen Comic-Künstler, der v. a. in den 80er Jahren mit einigen Publikationen auf sich aufmerksam machte und der auch heute noch eine Fangemeinde besitzt. Chris Scheuer war u. a. Max-und-Moritz-Preisträger als "Bester deutschsprachiger Künstler" beim ersten internationalen Comicsalon in Erlangen 1984. Chris Scheuer hat die ersten Jahrgänge der Nick Nickel Produktionen illustriert, was nun Nick Nickel als Sammelgebiet interessant macht.

Chris Scheuer selbst schreibt zum Projekt Nick Nickel auf der inzwischen nicht mehr aktiven Homepage www.chrisscheuer.com:

"Den V.A.G.-Auftrag, an dem ich fast drei Jahre gearbeitet habe, den habe ich nach meiner Rückkehr nach Österreich bekommen. Das war eine Kampagne mit aberhunderten von Illustrationen. Gebraucht wurden die ganzen Zeichnungen für den "Servicemitarbeiter-Wettbewerb 1992" der V.A.G., also von VW, Audi, Seat und so weiter. Dieser Wettbewerb ist eine Form innerer Werbung, mit der die Firmenbindung der Mitarbeiter erhöht werden soll. Herausgekommen ist dabei "Nick Nickel", eine Kriminalgeschichte in der Aufmachung der alten Disney-Bücherl, in der es für die V.A.G.-Mitarbeiter darum ging, die Titelfigur auf der Suche nach dem goldenen Zylinderkopf zu begleiten. Und wer einen goldenen Zylinderkopf fand, der war eine Runde weiter. Es hat insgesamt vier kleine, "Atomium '58"-artige Bücherl in einer Archivbox mit allem drum und dran gegeben. Sie haben keine Kosten und Mühe gescheut, wirklich hübsche Produkte zu machen, und dementsprechend gut ist die Aktion bei der Mitarbeitern angekommen."

Chris Scheuer hat bis zum Jahr 1998 Illustrationen für Nick Nickel angefertigt. Danach kamen andere Grafiker zum Zug, z.B. Matz Mainka und Andreas Potthast & Pellegrino Ritter.

Auf der Homepage von Matthias Thorsen finden sich einige schöne Illustrationen und Texte von Nick Nickel, die hier als Kopie eingefügt sind:

Volkwagen und Audi Service-Mitarbeiter-Wettbewerb, Team Direct/BBDO Hamburg
"Nick Nickel" ist (noch heute) ein "Fernlehrgang" zur Qualitätssteigerung.
In eine Detektivstory wurden Inhalte über VW und Audi eingearbeitet.
Wer die Story aufmerksam las, konnte leichter die Fachfragen beantworten.

NICK NICKEL, DIE CHRONIK

Inzwischen wird das Bild über die Nick Nickel Wettbewerbe und die zugehörigen Mailings langsam vollständig. Es fehlen aber hier und da noch Informationen, über die ich dankbar wäre (Ankündigungen, Auflösungen, Verpackungen der Preise, ...). In diesem Sinne: Danke an den Sammlerkollegen Markus Frohnhöfer für das Klasse Update !

Wer hat noch mehr Infomationen über Nick Nickel? Bitte lasst es mich wissen! Auch falls Nick Nickel Produkte (Originale?) zu verkaufen sind, macht einfach ein Angebot: E-Mail

1992 Die Jagd nach dem goldenen Zylinderkopf

Ankündigung (Bilder)
Zwei Faltblätter A4

Wettbewerb (Bilder)
Die Mailings jeweils mit Story (A5 Hardcover Buch), Fragebögen und Notizzettel
1. Runde - Folge 1, A5 Mailing, mit Informationsbroschüre
1. Runde - Folge 2, A4 Mailing, mit Archivbox
1. Runde - Folge 3, A5 Mailing
2. Runde - Folge 4, A5 Mailing (Auflage 400)

Finale (Bilder)
Poster

1993 Ein Abenteur kommt selten alleine

Ankündigung: bisher keine Information

Wettbewerb (Bilder)
Mailings mit illustrierten Heften (A5), Fragebögen, Antwortkarten und A5 Postkarten
Folge 1: Der gestohlene Traum. In einer dreiteiligen A4 Faltmappe
Folge 2: Piranhas küsst man nicht
Folge 3: Stein der Versuchung
Mailings mit Rückmeldungen

Finale (Bilder)
Mailing

1994 Nick Nickel lässt nicht locker

Ankündigung (Bilder)
Mailing
Poster

Wettbewerb (Bilder)
Mailings mit illustrierten Heften (A5) und Antwortkarten
Folge 1: Einer spielt falsch
Folge 2: Die Höhle des Löwen
Folge 3: Im Angesicht der Wahrheit

Finale: bisher keine Information

1995 Gestatten, König Kunde

Ankündigung (Bilder)
Mailing
Poster

Wettbewerb (Bilder)
Folge 1: Was lange gärt, wird endlich Wut. (MC in Versandbox)
Folge 2: Wer wird denn gleich in die Luft gehen? (Comicheft, A4)
Folge 3: Doppelt genickelt hält besser! (Zeichentrick Video in Versandbox)

Finale (Bilder)
Mailing
Preis: Sturmfeuerzeug

1996 Sabotage

Ankündigung (Bilder)
Poster

Wettbewerb (Bilder)
Folge 1: Wer den Schaden hat, braucht für den Schrott nicht zu sorgen. (MC in Versandbox)
Folge 2: Im Fadenkreuz des Wahnsinns (PopUp-Comicheft, A4)
Folge 3: Räche sich, wer kann! (Zeichentrick Video in Versandbox)

Finale (Bilder)
Mailing
Video
Preis: Zahlenschloss

Preise (Bilder)
VW Concept 1 Cabrio Modellauto

1997 Der schwarze Rivale

Ankündigung (Bilder)
Mailing
Poster

Wettbewerb (Bilder)
Folge 1: Zwischen Kaviar und Kavalieren. (MC in Versandbox)
Folge 2: Weiche Herzen, harte Fäuste. (Zeichentrick Video in Versandbox)
Folge 3: In den Fängen des Bösen. (Spielfilm Video in Versandbox)

Finale (Bilder)
Mailing, Video: Ein tierisches Vergnügen
Rückmeldung

Abschluss (Bilder)
Mailing

Sonstiges
Faltbogen (A5) Nick Nickel Akademie
Nick Nickel-Aufkleber (richtiges Bild?)

1998 Gewagtes Spiel

Ankündigung (Bilder)
Mailings
Broschüren
Poster

Wettbewerb (Bilder)
Drei Folgen als Spiel mit Fragebögen (A3) in Form von Folien, die auf das Spiebrett gelegt werden
Folge 1: Morgenstund' hat Blei im Mund, A4 Box mit Spielbrett, Heft 1 und Folien
Folge 2: Leichte Mädchen und schwere Jungs, Mailing mit Heft 2 und Folien
Folge 3: Schlechte Laune durch Bombenstimmung ,Mailing mit Heft 3 und Folien

Finale (Bilder)
Mailing, Video: In Ulm, und um Ulm und um Ulm herum

Preise (Bilder)
Mailing mit Telefonkarte Nick Nickel O-Karte O 401 06/98 30.000 Stück 3,-DM
Bonbons

1999 Fehler im System (Story: Ingo Zacher, Illustration Matz Mainka)
Teil 1: 5 vor 12 (Story-Booklet)
Teil 2: (Story-Booklet)
Teil 3: Wer ist der Maulwurf? (Story-Booklet)
Finale: Berlin (Video)

2000 Nichts währt ewig (Story: Ingo Zacher, Illustration Matz Mainka)
Teil 1: Ein Bild von einem Onkel
Teil 2:
Teil 3:
Finale: Magdeburg (Video)

2001 10 Jahre Nick Nickel (Illustration Andreas Potthast & Pellegrino Ritter)
Finale: Bonn (Video)

2002 (Illustration Andreas Potthast & Pellegrino Ritter)
Finale: Würzburg

2003 Rache, Blutwurst & Prosecco (Story: Ingo Zacher)
Teil 1: Reise ohne Wiederkehr
Teil 2: Die verschlossene Kammer
Teil 3:
Finale:

2004 Finale Grande (Story: Ingo Zacher)
Info folgt
Finale: Bremen

Weitere Preise:
Skat Kartenspiel
Schlüsselanhänger
Korkenzieher
Kapselheber
Koffergurt
Holzkugelschreiber in Holzetui
Regenschirm
Einkaufwagenchip
Handtuch 1
Handtuch 2